Risikoklassen/Mindestanlagen

Mit Hilfe der folgenden Tabelle kann bestimmt werden, welche Portfolios zu den angestrebten Anlagebeträgen passen.[1]
Bei Anlagevolumina unter EUR 400.000 können nicht unbedingt alle Portfolios effizient umgesetzt werden. Selbst bei günstigen Transaktionskosten und nur einer kompletten Umschichtung pro Jahr sind Portfolios mit relativ vielen ETFs bzw. Einzelaktien vor allem bei sehr geringer Risikoleranz für Selbstentscheider teuer in der Umsetzung.
Anlageberater- und Vermögensverwalter verlangen typischerweise ebenfalls Mindestanlagesummen. Vermögensverwalter können einzelne Portfolios durch die Bündelung von Anlegern aber teilweise auch mit geringen Anlagesummen effizient umsetzen. Verbraucherzentralen und manche Honorarberater beraten auch Mindestanlagesummenunabhängig.
Zur Bestimmung der Risikoklassen siehe Unterseite „Portfolioselektion“ oder www.behavioral-finance.de.[2] 0%, 25%, 50% und 75% Cash in der ersten Zeile der Tabelle stehen für die Kombinationen des jeweiligen Portfolios mit dem entsprechenden Anteil „Cash“.[3]
 0% Cash25% Cash50% Cash75% Cash
Empfohlene Mindestanlage (Tsd. EUR):
WMP Basis100133,3200400
WMP Basis Trend100133,3200400
WMP Basis Income100133,3200400
WMP S12,516,72550
WMP S ex Bonds56,71020
WMP S "Stars"12,516,72550
ESG ETF56,71020
ESG ETF Trend56,71020
Islamic ETF1,5236
Alternatives ETF100133,3200400
Equity Income (DW) ETF12,516,72550
Deutsche Aktien ESG6080120240
Infrastructure ESG6080120240
Real Estate ESG6080120240
Global Equities ESG6080120240
Global Equities ESG S1013,32040
Risiko-Klasse:
WMP Basis5443
WMP Basis Trend4443
WMP Basis Income4433
WMP S5443
WMP S ex Bonds6543
WMP S "Stars"5433
ESG ETF5543
ESG ETF Trend4443
Islamic ETF6643
Alternatives ETF6643
Equity Income (DW) ETF6543
Deutsche Aktien ESG7654
Infrastructure ESG6543
Real Estate ESG6654
Globale Aktien ESG7653
Top 5 ESG7654
Beispiel: Ein Anleger mit geringer Risikotoleranz „3“, der EUR 50.000 anlegen möchte, kann 25% davon in das WMP S anlegen und sollte 75% in „Cash“ halten. Mit Risikotoleranz „5“ kann er EUR 50.000 in das WMP S anlegen. Genauere Berechnungen erhält man unter Portfolio-Downloads
[1] WMP steht für Weltmarktportfolio
[2] Mit Hilfe von Portfolioselektion bzw. www.behavioral-finance.de bestimmt man die passende Risikoklasse, die bei Fonds nach dem Key Investor Information Document KID bzw. KIID-Klasse oder SRRI (Synthetic Risk and Reward Indicator) genannt wird. Unsere Risikoklasse bestimmt sich konservativ aus dem Mittelwert der KIID-Klasse und der höchsten 5-Jahres KIID-Kategorie seit 2008, die mindestens gleich hoch liegt, meistens jedoch höher ist (siehe Dokument „Rückrechnungen“).
[3] „Cash“ seht für Geldmarktanlagen wie Giroanlagen, Tagesgeld und Geldmarktfonds. Für das ESG-Portfolio, das Islamische Portfolio und die ESG Aktien-Portfolios kann „Cash“ bei Banken angelegt werden, die ESG- bzw. Islamischen Prinzipien folgen.