Portfoliobeschreibungen

Unsere drei Hauptthemen sind „passive“, „verantwortungsvolle“ und „alternative“ Anlagen. Unsere Portfolios sind als Renditeportfolios konzipiert. Die Portfolios enthalten daher keine kurzlaufenden Anleihen. Die Anpassung auf Risikobedürfnisse von Anlegern erfolgt über eine individuelle Kombination mit „Cash“.[1]
 
 
wmpbasis_icon
Weltmarktportfolio (WMP) Basis:
Versucht den sogenannten globalen Kapitalstock nachzubilden, also die zusammengefassten liquiden und illiquiden Kapitalanlagen aller Anleger weltweit. Dazu werden ausschließlich liquide Indexfonds in Form von ETFs[2] genutzt. Das Weltmarktportfolio ist damit die wohl passivste Form der Kapitalanlage.
wmpbasis_icon
WMP Basis Trend:
WMP Basis mit Umsetzung von Trendfolgesignalen für die Anlagesegmente traditionelle und alternative Aktien mit dem Ziel, Risiken im Portfolio zu senken.[3]
wmpbasis_icon
WMP Basis Income:
Das WMP Basis Konzept wird mit ausschüttenden ETFs umgesetzt.[4]
wmp7_icon
Weltmarktportfolio S:
Konzeptionell ähnliche Anlage wie das WMP Basis für geringere Anlagesumme mit weniger ETFs.
wmp7exbonds_icon
Weltmarktportfolio S ex Bonds:
Aus dem WMP S abgeleitet, enthält aber keine Anleihen.
wmp7_icon
Weltmarktportfolio S „Stars“:
Aus dem WMP S abgeleitet und enthält nur sehr gut geratete ETFs.
esgetf_icon
ESG ETF-Portfolio:
Nutzt nur ETFs, die ESG bzw. SRI[5] Anlagekriterien entsprechen.
esgetf_icon
ESG ETF-Portfolio Trend:
ESG ETF-Portfolio mit Umsetzung von Trendfolgesignalen für Aktien und Immobilienaktien mit dem Ziel, Risiken im Portfolio zu senken.
islamicetf_icon
Islamic ETF-Portfolio:
Nutzt nur ETFs, die islamischen Anlagekriterien entsprechen. Damit werden z.B. Banken und hochverschuldete Unternehmen ausgeschlossen. Enthält aktuell nur Aktien-ETFs.
alternativesetf_icon
Alternatives ETF-Portfolio:
Bildet den alternativen Anteil des Welt-Kapitalstocks mit Aktien-ETFs ab.
equityincomedwetf_icon
Equity Income (DW) ETF-Portfolio:
Besteht aus Aktien-ETFs, deren Aktien nach Dividendenfaktoren selektiert und gewichtet werden. Die im Vergleich zu traditionellen Indizes hohe „Small Cap“ Quote beinhaltet konzeptionell auch nicht-börsennotierte Unternehmensbeteiligungen.[6]
aktienesg_icon
Deutsche Aktien ESG:
Bis zu 30 deutsche Aktien, die hohe ESG-Anforderungen erfüllen müssen.[7]
aktienesg_icon
Infrastructure ESG:
Bis zu 30 internationale Kern-Infrastrukturaktien, die hohen ESG-Anforderungen genügen müssen.[7]
aktienesg_icon
Real Estate ESG:
Bis zu 30 internationale Immobilienaktien bzw. Real Estate Investment Trusts (REITs), die hohen ESG-Anforderungen genügen müssen.[7]
aktienesg_icon
Global Equities ESG:
30 internationale Aktien (nach Rating für Unternehmensführung selektiert), die zusätzlich hohen Umwelt- und Sozialanforderungen genügen müssen.[7]
aktienesg_icon
Global Equities ESG S:
5 internationale Aktien (nach Rating für Unternehmensführung selektiert), die zusätzlich hohen Umwelt- und Sozialanforderungen genügen müssen.[7]
[1] Details zu diesem und weiteren Portfolios siehe  Das Diversifikator Buch
[2] Exchange Traded Fonds
[3] Details siehe  Das Diversifikator Buch
[4] Details siehe  Das Diversifikator Buch
[5] ESG steht für Environment, Social und Governance Kriterien zur Titelsektion und SRI für Social Responsible Investments, einen ähnlich verwendeten Begriff
[6] Details siehe  Das Diversifikator Buch
[7] Details siehe  Das Diversifikator Buch