Portfolio-Umsetzung


Depoteröffnung: Die Portfolios können in Ihrem bestehenden Depot umgesetzt werden. Es ist aber sinnvoll, ein neues Depot bzw. Unterdepot[1] zu eröffnen. So bekommt man ein separates Reporting für die Portfolios von Diversifikator und die Gebührenberechnung wird einfacher.  

Eingabe: Die Wertpapierliste und die Cash-Anlage[2] können Sie von ihrer Hausbank oder ihrem Vermögensverwalter umsetzen lassen. Alternativ können Sie zum Wertpapier-Kauf die sogenannten ISINs (Wertpapier-Identifikationsnummern, s. Download) selbst im Online-Depot eingeben oder telefonisch bzw. postalisch in Auftrag geben.[3]  

Bezahlung: Diversifikator ist monatlich zu bezahlen.[4] Das können Sie ohne einen zusätzlichen Vertrag selbst machen.[5] Die Bezahlung von Diversifikator kann auch über ihre Berater/Verwalter bzw. ihre Hausbank erfolgen. Dazu müssen diese einen Vertrag mit uns abschließen.[6]  

Anpassungen: Um über Änderungen der Musterportfolios informiert zu werden, müssen Sie sich für unsere News anmelden (siehe News).[7]  
[1] Falls Sie schon ein Depot haben, können Sie bei einigen Anbietern ein separates zusätzliches Unterdepot dazu anlegen. Falls Sie ein neues Depot eröffnen möchten, kann das Vergleichstool vom Handelsblatt (siehe http://wertpapiere.rechner.handelsblatt.com/rechner/handelsblatt2/schnellcheck.aspx) genutzt werden, siehe auch FAQ (häufig geäußerte Fragen) unter „Umsetzung“ bzw. „Wie finden Sie einen geeigneten Depotanbieter“.
[2] „Cash“ bezeichnet kurzfristig verfügbare und möglichst sichere Anlagen, z.B. Geldmarktfonds, Giroeinlagen, Tagesgeld und weitere kurzfristig verfügbare Anlagen mit sehr geringen Schwankungen.
[3] Es ist sinnvoll, die Anlage über mehrere Tage oder sogar Wochen zu streuen, da die Kapitalmärkte kaum „timebar“ sind und man so sicherstellen kann, nicht am „teuersten“ Tag zu kaufen.
[4] Wenn die Diversifikator-Portfolios im Depot umgesetzt werden, fallen 1% p.a. plus Mehrwertsteuer an. Details dazu siehe AGB und FAQ Kosten. Für Cashanlagen erhebt Diversifikator keine Gebühren.
[5] Sie schliessen einen Vertrag mit uns, wenn Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB formal zustimmen, also vor dem Download der Portfoliolisten. Kosten für Diversifikator fallen erst an, wenn Sie unsere Portfolios in realen Depots nachbilden.
[6] Direkt- bzw. Onlinebanken übernehmen den Bezahlservice normalerweise nicht. Diversifikator stellt einen Mustervertrag zur Verfügung.
[7] Wenn Sie komplett anonym bleiben wollen, können Sie dafür einen (neuen) „anonymisierten“ Email-Absender verwenden. Das ist die einzige Information, die Diversifikator von Ihnen benötigt (Small-Data Ansatz), es sei denn, Sie möchten eine Rechnung über die Diversifikator-Gebühren haben.