Antworten auf häufige Fragen (FAQ)

Wir sind anders

9) Warum richtet Diversifikator sein Angebot auf Berater und nicht direkt auf Endkunden aus?

Die Gruppe der reinen Selbstentscheider ist in Deutschland noch relativ klein. Es gibt sehr viele sehr unterschiedliche Finanzprodukte, z.B. über tausend ETFs, und sehr viele Unterschiede zwischen Anlegern. Die meisten Anleger wollen auch künftig persönlich beraten werden. Auch Selbstentscheider diskutieren Ihre Anlageideen gerne mit Profis. Und gute Anlageberatung kostet Geld. Wir wollen die Beratermargen nicht drücken, sondern dafür sorgen, dass die Vermögensverwaltungskosten insgesamt sinken, in erster Linie durch Senkung der Kosten für das Portfoliomanagement. Bei insgesamt geringeren Kosten sollte der Anleger eine bessere Rendite bekommen. Damit sollte die Zufriedenheit mit dem Berater steigen. Außerdem kann ein Berater einfacher Neukunden gewinnen, wenn er kostengünstige und transparente, gut nachvollziehbare Lösungen anbietet.