Antworten auf häufige Fragen (FAQ)

Wir sind anders

15) In den USA und zunehmend auch in Deutschland wird das Thema Smart Beta propagiert. Was halten Sie davon?

Wir haben uns schon sehr früh mit Smart-Beta beschäftigt. Das sieht man daran, dass uns die Internet-Domain www.smart-beta.de gehört. Smart-Beta setzt üblicherweise auf bestimmte Faktoren wie Small Caps, Value oder Momentum. Wir halten es für extrem schwer erfolgreich zu prognostizieren, welche Faktoren künftig besonders attraktiv sein werden. Ausserdem kann man mögliche attraktive Faktoren nur selten in einigermaßen reiner Form kaufen. Es gibt zahlreiche Untersuchungen die zeigen, dass eine reine Kapitalgewichtung von Aktien vielen anderen Gewichtungen unterlegen ist. Wir sind der Ansicht, dass viele angebliche Überrenditen bestimmter Faktoren zu einem wesentlichen Teil durch nicht-Kapitalisierungsgewichtungen zu erklären sind. Auf Anlegerwunsch haben wir das Equity-Income (DW) ETF-Portfolio entwickelt, das attraktive Aktiendividenden generieren soll. Dieses Portfolio nutzt Dividendengewichtungen von Aktien. Unsere direkten ESG-Aktienportfolios nutzen Gleichgewichtungen. Damit haben wir mehrere Smart Beta Portfolios im Angebot, prognostizieren aber nicht die Outperformance einzelner Faktoren bzw. dieser Ansätze. Wir halten die Analyse der Abhängigkeiten von Portfolios von einzelnen Faktoren für sehr wichtig und haben daher für alle Portfolios Faktoranalysen durchgeführt und online-gestellt (siehe „Faktoranalyse“ auf www.diversifikator.com). Dabei legen wir Wert darauf, dass es nicht zu zu hohen Abhängigkeiten von einzelnen Faktoren kommt.