Antworten auf häufige Fragen (FAQ)

Portfolio-/Indexauswahl

1) Wieso haben Sie ab September 2017 zusätzlich ESG-Indizes eingeführt und was sind die Unterschiede zu den ESG Portfolios?

Die ESG Indizes von Diversifikator können für Investments und zum Benchmarking genutzt werden. Die ersten ESG Portfolios von Diversifikator sollten Marktlücken füllen. So ist Diversifikator unseres Wissens der erste Anbieter von ESG ETF-Portfolios, Islamic ETF-Portfolios und Infrastrukturaktien ESG-Portfolios. Weitere Portfolios wie das Global Equities ESG Portfolio wurden auf Kundenwunsch entwickelt. So entstand auch die TOP 200 ESG-Liste. Diese wird ab September 2017 allen Interessenten zur Verfügung gestellt. Die Zahl 200 wurde gewählt um möglichst sicher zu stellen, dass aus den größten Ländern und Branchen jeweils mehrere Titel vorhanden sein sollten. Aus diesen 200 Titeln wurden 16 Standardportfolios gebildet. Das sind 6 Länder- bzw. Regionenportfolios: Welt (also alle 200 Titel), USA, Europa, Euroland, United Kingdom und Schweizer Aktien. Hinzu kommen 10 Branchenportfolios: Basiskonsumgüter, Finanzdienstleistungen, Gesundheit, Grundstoffe, Immobilien, Industrie, Nicht-Basiskonsumgüter, Technologie, Telekommunikation und Versorger. Länder- und Branchenselektion können von Anlegern miteinander kombiniert werden und zusätzlich können einzelne Titel aus den Portfolios ausgeschlossen werden. Der ESG-Immobilien Branchenindex umfasst weniger Titel als das entsprechende bereits bestehende ESG Portfolio, weil die Selektion des Index nur auf die globalen Top 200 Titel beschränkt ist. Auch im Global Equities ESG Portfolio sind Titel enthalten, die nicht zu den Top 200 ESG Titeln gehören. Das liegt an den ab September geänderten aber für die Bestandsportfolios erst zum Jahresende 2017 angewendeten strikteren Restriktionen bei E und S Kriterien bzw. an der strikteren Ausschlussregel für maximale Verluste (Max Loss). Während bis September 2017 der Max Loss innerhalb der Top 75% aller Titel liegen musste, muss er nun unter den Top 75% aller verbliebenen Titel nach der ESG-Selektion liegen. Unterjährig werden Titel, die z.B. von der Börse genommen werden, wie bei den Portfolios ebenfalls nicht ersetzt, sondern die entsprechende Position wird mit „Cash“ fortgeführt. Die Gebühren für die Benutzung entsprechen den Gebühren für die Nutzung der anderen Portfolios von Diversifikator.