Antworten auf häufige Fragen (FAQ)

Kosten

5) Welche Auswirkungen hat die geplante Investmentsteuerreform auf die Portfolios von Diversifikator?

Die Investmentsteuerreform soll Anfang 2018 wirksam werden. Wir verfolgen die Entwicklung aufmerksam und werden gegebenenfalls mit Portfolioanpassungen darauf reagieren. Unsere Hypothese ist, dass unsere Portfolios Vorteile gegenüber vielen Fonds haben werden. Hauptgrund: Einzelfonds-Ansatz statt Kombination von Fonds in einem Dachfonds, Fokus auf Aktien-ETFs und nicht auf gemischte ETFs bzw. Fonds, Verwendung von separatem „Cash“ anstelle von in den Portfolios enthaltenen Anleihen und klare Mindestanlagegrenzen für Aktien. Das gilt auch für unsere Portfolios generell: Diese haben auch bei defensiver Ausrichtung relativ hohe Aktienquoten im Renditeportfolioteil, da getrennt gehaltener Cash statt im Portfolio integrierte Anleihen die Rolle von sicheren Anlagen übernehmen. Es kann sein, dass Fonds bzw. ETFs künftig steuerlich etwas schlechter gestellt werden als Direktinvestments. Außerdem ist es möglich, dass synthetische ETFs künftig Steuernachteile gegenüber physischen ETFs haben werden. In dem Fall wird die ETF-Slektion entsprechend angepasst.