Datenschutzhinweise für Interessenten und Kunden und andere Betroffene

Diese Webseite verwendet aus nutzungs- und darstellungstechnischen Gründen sogenannte Cookies. Die Nutzung der Webseite ist ohne Angaben personenbezogener Informationen möglich. Die Nutzung der “News”-Updates und die Verwendung einzelner Komponenten der Webseite („Tools“) erfordert die Erhebung oder Speicherung von personenbezogenen Daten.
 
Mit der Anmeldung für die News-Funktion werden Ihre E-Mail-Adresse und die Daten, die Sie freiwillig eintragen, von uns auf einem Server gespeichert. Um sicherzustellen, dass Sie die News auch wirklich wünschen und die Eintragung durch Sie selbst geschehen ist, erfolgt die Anmeldung mit einer Bestätigungs-E-Mail, die einen Link zur endgültigen Registrierung enthält (Double-Opt-In-Verfahren).
 

Vorbemerkung

Die Diversifikator GmbH (im Folgenden auch „Diversifikator“) ist ein Modellportfolioanbieter und verfolgt in erster Linie ein sogenanntes Business-zu-Business Geschäft. Privatanleger erhalten ebenfalls einen direkten Onlinezugang zu einigen Services von Diversifikator. Dabei verfolgt Diversifikator seit Gründung ein Small- bzw. No-Data Konzept. Das bedeutet, dass Diversifikator versucht, möglichst wenige Daten von Privatkunden zu erheben und zu nutzen (Prinzip der Datensparsamkeit). Insbesondere verkauft und kauft Diversifikator keine Interessenten- bzw. Kundendaten und nutzt diese auch nicht für fremde werbliche Angebote (kein Verkauf von Werbung).
Diversifikator ist nicht aufsichtspflichtig und aufgrund der geringen Mitarbeiterzahl nicht verpflichtet, an einem Verfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (§§ 36, 37 Verbraucher-streitbeilegungsgesetz) oder einen Datenschutzbeauftragten zu stellen.
 

Überblick über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten und Rechte der Betroffenen aus dem Datenschutzrecht

 
1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?
Dirk Söhnholz, Geschäftsführer, Diversifikator GmbH, Kiefernweg 1, 61184 Karben, soehnholz@diversifikator.com.
 
2. Welche Daten und Quellen können von Diversifikator genutzt werden?
Personenbezogene Daten, die wir von Interessenten, Kunden und anderen Betroffenen erhalten haben. Hinzu kommen Daten aus zulässigen öffentlich zugänglichen Quellen, soweit sie zu Erbringung unsere Dienstleistungen erforderlich sind.
Relevante personenbezogene Daten sind regelmäßig Name und Email, teilweise auch Telefonnummern. Für die Rechnungsstellung werden zusätzlich die Adressen gespeichert. Um Anreden korrekt erstellen zu können, speichern wir auch geschlechtsspezifische Anreden. Zur zielgenaueren Ansprache wird bei gewerblichen Ansprechpartnern auch die Branche gespeichert. Hinzu kommen (E-Mail) Korrespondenz und Gesprächsnotizen.
 
3. Welches sind die Rechtsgrundlagen?
Rechtsgrundlagen sind die Bestimmungen der EU Datenschutzverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).
 
4. Wofür können die Daten genutzt werden?
a) Personenbezogene Daten werden zur Erfüllung vertraglicher Pflichten verarbeitet (Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO), insbesondere der Lieferung von Modellportfolios, aber auch zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Interessentenanfrage erfolgen. Einzelheiten finden sich in den entsprechenden Vertragsunterlagen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
 
b) Personenbezogene Daten können auch aufgrund von Einwilligung verarbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO), z.B. in Bezug auf einen Newsversand. Eine Genehmigung kann jederzeit widerrufen werden, wirkt aber erst für die Zeit ab dem Widerruf.
 
c) Personenbezogene Daten können auch aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder im öffentlichen Interesse verarbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 c und e DSGVO), z.B. in Bezug auf Steuergesetze.
 
d) Personenbezogene Daten können zusätzlich auch im Rahmen der Interessenabwägung zur Wahrung berechtigter Interessen von Diversifikator oder Dritten verarbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), sofern die Betroffenen der Nutzung ihrer Daten nicht widersprochen haben, aber zum Beispiel auch zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
 
5. Wer bekommt die Daten?
Innerhalb von Diversifikator erhalten diejenigen Stellen Zugriff, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen benötigen. Auch Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesem Zweck personenbezogene Daten erhalten, z.B. IT-Dienstleister und Steuerberater. Informationen geben wir nur weiter, wenn die betroffene Person eingewilligt hat, gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder wir aufgrund von Interessenabwägungen befugt sind, personenbezogne Daten zu übermitteln, z.B. um unsere Services ordnungsgemäß erbringen zu können. Die Datenspeicherung erfolgt im Regelfall in Deutschland und eine Datenübermittlung ins Ausland ist nur bei Einwilligung oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften möglich.
 
6. Wie lange werden die Daten gespeichert?
Die Daten werden gespeichert, solange es zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Letzteres kann bis zu dreissig Jahre umfassen (BGB §§ 195 ff), liegt jedoch oft bei zwei bis drei Jahren.
 
7. Welche Datenschutzrechte gibt es?
Es gibt die folgenden Rechte: Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO), Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO), Widerspruch (Art. 21 DSGVO), Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO). Beim Auskunfts- und Löschungsrecht gibt es Einschränkungen (§ 34 und 35 BDSG).
 
8. Gibt es eine Datenbereitstellungpflicht?
Es besteht die Bereitstellungspflicht für personenbezogene Daten, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung und zur Erfüllung der damit verbundene Pflichten erforderlich sind und der Daten, die gesetzlich gefordert sind.
 
9. Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO?
Nein.
 
10. Findet Profiling statt (Profiling ist eine Datenverarbeitung, um bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten)?
Nein.
 
11. Informationen über das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO:
a) Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 
b) Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung
In Einzelfällen verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
 
Empfänger eines Widerspruchs: Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Email oder Adresse erfolgen und sollte an die Diversifikator GmbH, Kiefernweg 1, 61184 Karben bzw. soehnholz@diversifikator.com gerichtet werden.

datenschutz_hellblau